Super Yachten! Faule Verträge?

Neues virtuelles, juristisches Handbuch für Werften vorgestellt

Rechtsfragen sind häufig unruhige Gewässer. Auch für Werften und Bootsbauer. Gut, wenn dann ein erfahrener, spezialisierter Anwalt zur Verfügung steht. Sich bei jeder Rechtsfrage gleich an diesen zu wenden ist aufwendig. Geht das bei häufig gestellten Fragen nicht einfacher?

Schnelle, einfache Rechtsberatung für Werften und Bootsbauer war der Hintergrund der Anfrage einer Werft an den Deutschen Boots- und Schiffbauerverbands DBSV: „Habt Ihr nicht so ein Handbuch, das alle Rechtsfragen einer Werft löst?“ Der DBSV gab diese Frage an seine Yachtrecht-Experten VON DER MOSEL Rechtsanwälte in Kiel weiter. „So etwas wollten wir schon lange mal anschieben“ freute sich Rechtsanwalt von der Mosel und setzte sich an die Arbeit.

Herausgekommen ist ein gut lesbarer Rechts-Leitfaden von zunächst nur sieben Seiten, der mit zahlreichen Querverweisen zu weiterführenden Dateien verbunden ist. Über diese „links“ gelangt man zu den jeweiligen rechtlichen Detailinformationen, Formularen oder Verhaltensalternativen. Alles geschrieben für Praktiker mit hinterlegten, anpassungsfähigen Word-Dokumenten. Sammlungen von bunten Formblättern, die im Zweifel doch nicht passen, haben jetzt ausgedient. Jetzt liegt eine schematische Aufarbeitung der juristischen Anforderungen an eine Werft bei der Abwicklung von Aufträgen vor.

Man merkte Rechtsanwalt und Yachtrecht-Spezialist von der Mosel seinen Spaß an der Sache an, als er den Rechts-Leitfaden auf der Frühjahrstagung des DBSV in Dresden vorstellte. Zusammen mit einer engagierten Junganwältin motivierte er die anwesenden Bootsbauer, endlich die administrativen und rechtlichen Abläufe in ihren Betrieben neu zu ordnen. Mit dem neuen juristischen Leitfaden dürfte das jedem gelingen.

„Wer als Werft oder Bootsbauer heute eine Zertifizierung seines Betrieben nach DIN ISO 2001 anstrebt, wird so einen virtuellen Leitfaden für Rechts-Angelegenheiten auf jedem PC-Arbeitsplatz installieren müssen,“ kommentierte ein teilnehmender Qualitätsprüfer.

Guter Bootsbau besteht eben nicht nur aus der Herstellung des perfekten Produkts und aus wirkungsvollen Anzeigen in Magazinen. Dazu gehört auch eine strukturierte Bearbeitung der begleitenden Administration mit einer sicheren rechtlichen Grundlage.

Dies wird die Wertschätzung Ihrer Werft und Ihrer Produkte erhöhen beim Kunden erhöhen. Als Bootsbauer profitiert man zudem von der schnelleren Beantwortung rechtlicher Standardfragen.

Der neue virtuelle Werfrecht-Leitfaden ist auf den Mitgliederseiten bei www.DBSV.de hinterlegt oder kann (für DBSV-Mitglieder kostenlos) per E-Mail direkt bei uns angefordert werden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.