Mindestlohngesetz – Haftungsfalle für Unternehmen

Seit dem 1. Januar 2015 ist das Mindestlohngesetz (MiLoG) in Kraft. Danach hat jeder Arbeitnehmer Anspruch auf einen Stundenlohn in Höhe von derzeit wenigstens EUR 8,50. Hält sich ein Arbeitgeber nicht daran, so kann dies sanktioniert werden.

Unfreundlichkeit gegenüber Kunden kann eine Kündigung rechtfertigen

Gute Laune kann man als Arbeitgeber nicht anordnen. Allerdings dürfen sich Arbeitnehmer auch nicht einfach patzig gegenüber den Kunden des Arbeitgebers verhalten. Das entschied das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (Urteil vom 20. Mai 2014, 2 Sa 17/14) und wies damit die Klage eines Mitarbeiters gegen eine erhaltene Abmahnung ab. Hintergrund der Abmahnung war folgender Sachverhalt: Der Arbeitnehmer […]

Anfechtbarkeit einer Betriebsratswahl

Derzeit laufen in vielen Betrieben wieder die Betriebsratswahlen. Alle vier Jahre finden bundeseinheitlich zwischen dem 1. März und dem 31. Mai Neuwahlen des Betriebsrats statt. Für den Ablauf der Wahl und für den Fall dass diese fehlerhaft ist, gibt es einiges zu beachten. Ein kurzer Überblick. Alle Unternehmen, die einen Betriebsrat haben, müssen zwischen dem […]

Bundesarbeitsgericht dämmt Missbrauch von Werkverträgen ein

Bei Unternehmen wird es immer beliebter, Mitarbeiter nicht mehr einzustellen, sondern auf Grundlage von Werkverträgen zu beschäftigen. Dies spart nicht nur Sozialversicherungsbeiträge sondern erleichtert vor allem die Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses ganz enorm. Das Bundesarbeitsgericht hat nun in einem Fall aus München klare Grenzen gesetzt. Um zu verstehen, worum es geht, muss man zunächst einmal verstehen, […]