Wunsch nach Verringerung der Arbeitszeit kann Rechtsmissbrauch sein

Das Teilzeit- und Befristungsgesetz (kurz TzBfG) bestimmt unter anderem, dass Arbeitnehmer von Arbeitgebern mit mehr als 15 Beschäftigten nach einem halben Jahr Beschäftigungsdauer vom Chef die Verringerung der wöchentlichen Arbeitszeit verlangen können. Dieser hat dem Wunsch zuzustimmen, sofern nicht betriebliche Gründe entgegenstehen. Der Gesetzgeber verfolgt mit dieser Regelung das Ziel, Teilzeitstellen zu schaffen und die […]

Erleichterte Zuwanderung für Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten

Der Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt ist für ausländische Fachkräfte traditionell schwierig gewesen. Das hat sich mit der Freizügigkeit innerhalb der EU (Ausnahme bis Ende 2013: Bulgarien und Rumänien) bereits deutlich geändert. Für Fachkräfte von außerhalb der EU blieb das Problem jedoch bestehen. Dem hilft die Politik nun schrittweise ab. Bereits seit Mitte 2012 gibt es […]

Flugkosten eines Stellenbewerbers sind nicht unbedingt zu erstatten

Trotz allgemeiner Erstattungspflicht kommt es darauf an, ob der Bewerber die von ihm verursachten Kosten für erforderlich halten darf. Ein Unternehmen hatte per Stellenanzeige nach einem Teamleiter gesucht. Der Kläger bewarb sich und wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Zu diesem Termin in Düsseldorf reiste der Hamburger Bewerber mit dem Flugzeug an. Als er die Stelle schließlich […]

Neue Geringfügigkeitsgrenze für Minijobber bei € 450,00

Zu Jahresbeginn ist die Grenze, bis zu der eine sozialversicherungsfreie Beschäftigung möglich ist, von € 400,00 auf € 450,00 angehoben worden. Doch welche Konsequenzen ergeben sich daraus in der Praxis? Minijobs sind bei Arbeitgeber und auch bei vielen Arbeitnehmern beliebt, denn es fallen in aller Regel keine Beiträge zur Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung an. Umso besser […]